Sie sehen nicht nur gut aus, sie sind es!

Versuchen Sie mal, sich auf den Hintergrund des Fotos zu konzentrieren, dort wo man das Hauptgebäude unseres Stammsitzes sieht Und? Genau, das klappt nicht!

Sechs von Zweiundfünfzig: (v.l.n.r.) Reent de Riese, Vanessa Löffler, Rebecca Meybohm (ja, wir können dich sehen, auch wenn du die Hände vor dem Gesicht hast!), Anna-Christin Kaiser, Yvonne Unger und hinter dem Sofa, sich vor Lachen nicht einkriegend, Carolin Pröhl. War herrlich!

Weil man geradezu eingesogen wird, in das, was die da im Vordergrund des Bildes machen.
„Die“ sind übrigens 6 von den in Hamburg und Hemslingen ansässigen 52 Johannesen.

Wir beobachten sie gerade in Hemslingen auf einer grünen Wiese auf der anderen Straßenseite des Firmensitzes, wie sie lachend um ein klassisches, italienisches Designersofa tummeln.

Was mag uns das sagen?

Antwort: Im Vordergrund stehen (oder sitzen) stets die Menschen von Johannes Bau!

Weil es die Menschen sind, die für die Ideen, Entwürfe, für Organisation, Planung, Ingenieurskunst und Unterstützung – sprich für Johannes Bau stehen. Und weil das so ist, haben Marc und Jörn Johannes ein Fotoshooting für die neuen Studenten, Mitarbeiter und für diejenigen, die ein aktuelles Foto von sich wünschten, erneut ermöglicht. Demnächst zu sehen auf unserer Site unter „Ansprechpartner“.

Unsere Fotografen waren Inga Lauenroth und Alexander von Labrenz von der Berliner Fotoagentur NILO, die uns schon erstklassige Fotos in Bernau servierten.

Kommentar von deren Seite: „Bei euch stimmt das Gesamtbild!“. Und die müssen es ja wissen!

 

New

Klingt merkwürdig, aber nicht unlogisch, wenn man weiß, was der neue Kroop EcoHub demnächst auf…

Read more

Dieses nicht nur unter Trekkies bekannte Zitat verfehlt auch hier nicht die Aufmerksamkeit für etwas…

Read more

Berlin. Ein Parkhaus in Marzahn-Hellersdorf entsteht vor den Augen der Baustellenkamera – und…

Read more Diese Baustelle ist Kamera-überwacht.
Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zum Datenschutz
OK