Es geht voran auf dem Airbus-Gelände, trotz des Hamburger Schietwetters!

Die Hallenerweiterung für die Maas-Aviation nimmt langsam Formen an.

 

Ein Vorteil einer Baufirma, die „Nordic by nature“ ist, ist die einhergehende Bereitschaft es mit jedem Wetter aufnehmen zu wollen. Und auch zu können! Wer Hamburger Stürme kennt und die dauerhaften Regenschauer, der weiß, was gemeint ist. 
Aber dies soll kein Beschwerdeschreiben an das Hamburger Wetter werden, sondern viel eher eine Ode an den Trotz! Denn trotz des Wetters der letzten Wochen und trotz des verspäteten Baubeginns der dritten Flugzeug-Lackierhalle für den A320 (s.a. News vom 30.6.2017 „Unsere dritte Flugzeug-Lackierhalle auf dem Airbus-Gelände“) wurde die Betonage der Sohle, wie geplant,  zum Jahreswechsel fertig. 
Gut und nicht unerwähnt an dieser Stelle ist die Tatsache, nicht nur einen tollen Kunden wie die Finkenwerder MAAS Aviation GmbH im Portfolio zu haben, die mit uns freundlicherweise auf dem Airbus-Gelände baut, sondern sich außerdem wieder auf den lauen Hamburger Winter verlassen zu können.

Wohl gemerkt, die Herausforderung besteht in der Hallenerweiterung bei laufendem Lackierbetrieb! Denn die neue Halle grenzt unmittelbar an den 2016 erbauten „Paintshop 6“. Für die Erweiterung wurde jetzt die komplette Außenwand entfernt und durch eine massive Brandwand ersetzt.

MAAS Aviation ist weltweit eines der  führenden und für High End-Qualität stehendes Unternehmen für Flugzeuglacke und Design. Die gesamte Bauausführung erfolgt im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft mit ENGIE Deutschland, unserem großartigen Partner für die technische Gebäudeausrüstung. Exakt seit dem 2. Januar 2018 starteten wir wieder für unseren Kunden durch, um flugs bis zum April das Timing zu halten. 
Trotz Schietwetter - was da wieder kommen kann.

Neu

In Hemslingen schreiben 900 Kinder Fußballgeschichte beim Johannes Cup!

Weiterlesen

Wir sind schnell. Und können sogar Rennen!

Weiterlesen
Bauunternehmen - Läuft
Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zum Datenschutz
OK